Template | Ev. Jugendhilfe Iserlohn Hagen
Ev. Jugendhilfe Iserlohn Hagen
Ev. Jugendhilfe Iserlohn Hagen
Diakonie Mark-Ruhr
Inobhutnahme MK 0171 / 501 55 35
Inobhutnahme Witten 01520 / 843 80 79
Zurück zur Übersicht

Vertiefung der „Neuen Autorität“


Am 7. und 8. Oktober ging es für zwölf Mitarbeiter*innen der evangelischen Jugendhilfe Iserlohn-Hagen weiter mit der Fortbildungsreihe "Neue Autorität“.

Dabei machten SyNA-Partner Martin Lemme (Grundmodule) und Trainerin Maria Wiprich (Aufbau-Seminar) "Präsenz-Dimensionen als Quelle von Autorität" erlebbar und begleiteten die Teilnehmenden bei der Entwicklung von Schritten zur Wiederherstellung der Präsenz.

Während in den Grundlagenseminaren Modul 1 und Modul 2 die Grundhaltung der Neuen Autorität, die Idee des gewaltlosen Widerstandes und das methodische Vorgehen anhand von Haltungs - und Handlungsaspekten vorgestellt und praxisorientiert umgesetzt wurden, ging es diesmal um eine Vertiefung, denn in den Aufbauseminaren werden besondere Themen aus den verschiedenen Arbeitsbereichen fokussiert. Das Seminar „Wachsame Sorge“ hat dabei den Teilnehmer*innen eine sehr praxisorientierte Umsetzung des Konzeptes in Schwerpunktbereichen angeboten. „Während der Fortbildung konnten wir unsere Präsenz weiterentwickeln und stärken. Die Stimmung war gut und das Miteinander sehr wertschätzend. Es war schön, sich gruppenübergreifend mal austauschen zu können. Wir werden sicherlich in der evangelischen Jugendhilfe viele Aspekte der Wachsamen Sorge übernehmen“, lauteten die positiven Reaktionen der Teilnehmer*innen nach der Fortbildung.