Template | Ev. Jugendhilfe Iserlohn Hagen
Ev. Jugendhilfe Iserlohn Hagen
Ev. Jugendhilfe Iserlohn Hagen
Diakonie Mark-Ruhr
Inobhutnahme MK 0171 / 501 55 35
Inobhutnahme Witten 01520 / 843 80 79
Zurück zur Übersicht

Die Evangelische Jugendhilfe Iserlohn- Hagen freut sich über 13 neue zertifizierte Kinderschutzfachkräfte


Am 9. September 2021 überreichten Geschäftsführer Reinhard Meng und Regionalleiterin Viola Endruschat 13 Mitarbeiter*innen die Zertifikate zur „insofern erfahrenen Kinderschutzfachkraft“ und gratulierten diesen zum erfolgreichen Abschluss.

Die zweijährige Weiterbildung umfasste insgesamt sechs Module zu allen relevanten Kinderschutzthemen, sowie eine Abschlussarbeit. Fachlich wurde die Weiterbildung zusätzlich von externen Gastreferenten, u.a. aus Jugendamt, Kinder- und Jugendmedizin und Justiz begleitet. „Uns war wichtig, die unterschiedlichen Fachdisziplinen im Sinne eines guten und gelingenden Kinderschutzes zusammenzuführen, um das Thema aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu beleuchten. Eine abgestimmte und gute Zusammenarbeit ist in solchen Fällen besonders wichtig. Deshalb ist es hilfreich auch mal über den eigenen Tellerrand hinauszuschauen und voneinander zu lernen“, meint Reinhard Meng.

Der Leiter dieser Weiterbildung, Herr Rainer Rohrhirsch, ist sehr zufrieden mit dem Verlauf und freut sich über das hohe Niveau der Seminare und dem damit verbundenen Kompetenzzuwachs für unsere Einrichtung. Als Einrichtungsleiter der KinderschutzAmbulanz Hagen und Verantwortlicher für den Arbeitskreis der Kinderschutzfachkräfte der EJH wird Herr Rohrhirsch die neuen Kinderschutzfachkräfte auch zukünftig begleiten und ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Für die Teilnehmenden stellt der geschärfte Blick auf den Kinderschutz einen unmittelbaren Zugewinn für die alltägliche Praxis dar.

 

Die „neuen“ Kinderschutzfachkräfte sind: Gabi Brkowski, Friederike Groth, Antonia Hensen, Kim Keldenich, Heike Klostermann, Malte Meissner, Jessica Otting, Rika Niggemann, Lisa Tremmel, Jan Weimann. Nicht im Bild: Alexandra van der Burg, Petra Luczak, Galina Rangno, Silvia Straube.