Ein gemeinsames tolles Erlebnis

 

Bereits im dritten Jahr in Folge machten sich die Mitarbeiterinnen der Tagesgruppe Weißenstein, gemeinsam mit durch die Tagesgruppe unterstützten und betreuten Familien, in den Osterferien auf den Weg in die „Jugendherberge Glörsee“ in Breckerfeld.

Aufgrund der positiven Rückmeldungen aus den vergangenen Jahren und der diesjährigen Spende des Lions Club, gab es nun die Möglichkeit die Familienfreizeit über 4 Tage stattfinden zu lassen.

Alle Familien waren jeweils in einem Familienzimmer der Jugendherberge untergebracht. Zur Freude einiger Kinder bestand sogar die Möglichkeit, die Nächte abwechselnd im unteren oder oberen Teil der Etagenbetten zu verbringen.

Die Vorfreude begann schon beim gemeinsamen bepacken der Fahrzeuge und der Anreise zur Familienfreizeit mit mehreren Autos.

Im Vorfeld wurde bei einem Elternfrühstück mit den teilnehmenden Familien das Rahmenprogramm der Freizeit besprochen. Packlisten wurden erstellt und Fragen geklärt.

Zum Freizeitprogramm gehörten, neben den gemeinsamen Mahlzeiten, hauptsächlich viel Bewegung und miteinander Spielen der Kinder untereinander und mit den Eltern und Geschwistern.

Zum Highlight  der 4 tägigen Freizeit zählte auch in diesem Jahr der Grillabend mit einem anschließenden Fußballspiel „Eltern gegen Kinder“. Alle Teilnehmer waren hier, vom Schiedsrichter bis zum Torwart, in das Spiel involviert.

Das schöne Wetter lud dazu ein, viel Zeit in der Natur zu verbringen. Neben einer Wanderung um die Glörtalsperre haben sowohl Eltern als auch Kinder die warmen Temperaturen genutzt um auf einem Floß im Wasser zu spielen. Das „Steine auf die Wasseroberfläche ticken lassen“  endete mit Schwimmzügen durch das noch sehr kalte Wasser.

 

Artikel Herr Schipp

 

Die Familienfreizeit hatte als Ziel, ein intensives soziales Lernen außerhalb des oftmals belasteten Alltags stattfinden zu lassen.

Durch die Unterstützung der pädagogischen Mitarbeiterinnen der Tagesgruppe konnten in problematisch erscheinenden Erziehungssituationen zwischen Eltern und Kindern gemeinsame Lösungswege erarbeitet werden.

Für viele Eltern war es der erste Kurzurlaub mit der gesamten Familie, so dass viele neue und meist positive Erfahrungen gesammelt werden konnten.

Das abwechslungsreiche Buffet zu allen Mahlzeiten fand auch in diesem Jahr wieder großen Anklang bei allen Kindern und Erwachsenen. Besonders die Mütter erlebten es als große Entlastung, dass sie sich nicht um die tägliche Versorgung der Familie kümmern mussten, sondern sich an den gedeckten Tisch setzten konnten. Somit hatten sie mehr Zeit, welche sie gemeinsam mit ihren Kindern verbringen konnten.

In der Abschlussreflektion gab es von allen Seiten positive Rückmeldungen und den Wunsch, die Freizeit im kommenden Jahr wiederholen zu können.