Jugendliche aus "halb Europa" in Hagen

 

Hagen. Am Montag (18. März) kamen 37 Schüler und Lehrer aus Europa als Gäste nach Hagen - die ALZ GmbH der Ev. Jugendhilfe Iserlohn-Hagen beteiligte sich an einem Erasmus-Projekt. Das Projekt hatte die Flucht und Integration von Flüchtlingen zum Thema. Am ersten Besuchstag fand ein Empfang im Hagener Rathaus statt.

Dazu begrüßte Bürgermeister Horst Wisotzki Schüler und Lehrer aus Frankreich, Portugal, Italien, Rumänien, Polen, Tschechien und Griechenland. Während ihres insgesamt fünftägigen Aufenthaltes in Hagen setzten sich die jungen Menschen mit dem Thema "Flucht" auseinander und lernten verschiedene Einrichtungen der Berufsbildenden Maßnahmen (der ALZ GmbH) kennen.