Erfolgreicher Taekwondo-Kurs
mit der Ev. Jugendhilfe und
der „Aktion Sport statt Gewalt e.V.“  

 

Hagen. Wieder einmal ist ein Taekwondo-Kurs in Zusammenarbeit zwischen der Ev. Jugendhilfe Iserlohn-Hagen und der „Aktion Sport statt Gewalt e.V.“ erfolgreich beendet worden.

 

Mit Ideenreichtum, Engagement, Geduld und einem Händchen für den Umgang mit Kindern, hat der Taekwondo-Trainer Markus Baek gezeigt, dass Sport Spaß machen kann. Erstmals wurde ein Kurs über sechs Monate durchgeführt, so dass die Kinder genügend Zeit hatten, sich mit der für sie bis dato komplett neuen Sportart Taekwondo vertraut zu machen. Anfangs noch etwas verhalten und unkoordiniert, wurden die Mädchen und Jungen langsam mit kindgerechten Übungen hiermit vertraut gemacht.

 

Es wechselten sich dynamische Übungen, bei denen die Kinder ihrem Bewegungsdrang nachgeben und wild durch die ganze Turnhalle stürmen konnten mit ruhigen und konzentrationsbetonten Einheiten ab. Dieses war teilweise für sie etwas ungewohnt, denn es müssen auch Regeln erlernt und akzeptiert, Höflichkeit und Einfühlungsvermögen gegenüber den Partnern gezeigt werden und, nicht zu vergessen, Zahlen und Begriffe auf einer doch so fremden Sprache gelernt werden. Daher ist es besonders herauszustellen, wie toll die Kinder diese für sie scheinbar so schwierigen Aufgaben gemeistert haben.

Bei der kleinen Prüfung, die am Ende des Kurses vom Trainer im Beisein von Eltern und Betreuern abgenommen wurde, konnten alle Kinder durch ihr Wissen glänzen. Zwar war bei einigen die Nervosität deutlich zu spüren, aber es waren auch deutlich der Zuwachs von Selbstsicherheit und der Stolz, das Erlernte sowohl in Übungen mit und ohne Partner vorzuführen, als auch das theoretische Wissen vorzutragen, zu erkennen.

 

Mit einem Strahlen im Gesicht konnte nach der bestandenen Prüfung jedes Kind eine Urkunde über die erfolgreiche Teilnahme, aus den Händen der Geschäftsführerin der „Aktion Sport statt Gewalt e.V.“, Petra Hocks-Rabe, entgegennehmen.

Die Frage, ob der Kurs Spaß gemacht hätte und ob sie auch gerne an dem nächsten Kurs, der dann mit einer offiziellen Prüfung abschließt, teilnehmen würden, wurde von allen Kindern mit Begeisterung bejaht.

 

>weitere Aktuelle Meldungen<