Eine Reise nach Rumänien

 

Seit September 2014 nehmen wir an einem Erasmus+ Projekt der europäischen Union teil.Beteiligt sind 10 Länder Italien, Bulgarien, Rumänien, Lithauen, Ungarn, Tschechien, Frankreich, Portugal, Polen und wir.

Thema des Projektes ist: Die Stadt als freundlicher Raum für die Entwicklung von Unternehmergeist und Kreativität.

Ziel dieses Projektes ist eine Ausweitung der Zusammenarbeit zwischen unterschiedlichen Bildungseinrichtungen auf europäischer Ebene.

 

Wir sind ein Team in der vergleichbaren Einrichtung bestehend aus einer Lehrerin, Angela Wilke-Peil, einer Sozialarbeiterin Birgit Dabruck und zwei Ausbilderinnen Tamara Gülüm und Susanne Zelzer. Unser erster Besuch ging vom 10.02.2015 bis 16.02.2015 nach Rumänien in die Stadt Fieni. Mit dabei waren Frau Wilke-Peil, Frau Dabruck und zwei Auszubildende aus dem 3. Ausbildungsjahr Bereich Hauswirtschaftshelfer.

Wir waren alle vier das erste Mal in Rumänien. Neben der täglichen Projektarbeit, haben wir viele Sehenswürdigkeiten der Region kennengelernt.

Die Schüler der verschiedenen Nationen verstanden sich nach dem ersten Kennenlernspiel auf Anhieb. Es war eine Freude mit anzusehen, wie Verständigungsschwierigkeiten mit Händen und Füßen und viel Humor gelöst wurden. Alle Teilnehmer gingen offen aufeinander zu, so dass der Aufenthalt für alle eine unvergessliche Erfahrung war.

>weitere Aktuelle Meldungen<