Fortbildung Traumapädagogik

in der Ev. Jugendhilfe Iserlohn-Hagen

 

Schwerte. Schon seit einigen Jahren ist die Fortbildung Traumapädagogik ein fester Bestandteil im Fortbildungsplan der Ev. Jugendhilfe Iserlohn-Hagen; so auch in diesem Jahr. Am 10. und 11. Dezember 2014 trafen sich die teilnehmenden MitarbeiterInnen und die Kinder- und Jugendlichen-psychotherapeutin Iris Schulte-Pankoke im Haus Villigst in Schwerte zum ersten Teil der Fortbildung.

 

Iris Schulte-Pankoke (1.Reihe 2. v.li.) mit den Mitarbeiter der Ev. Jugendhilfe

 

 

Iris Schulte-Pankoke leitet diese schon seit mehreren Jahren und vermittelt Ihr theoretisches und praktisches Wissen immer sehr praxisnah. In diesem Jahr wird sie erstmalig als Referentin von vier Mitarbeiterinnen der Ev. Jugendhilfe unterstützt. Silvia Sauer, Christina Mäffert, Katharina Tönjann haben ihre Weiterbildung zu zertifizierten Traumapädagoginnen in diesem Jahr abgeschlossen. Lilliane Miczka hat diese Qualifikation bereits in der Vergangenheit erworben. Sie alle sind Teil des Teams Traumapädagogik der Ev. Jugendhilfe, welches auf Anfrage den Wohngruppen bei besonderen Fallbesprechungen zur Seite steht.

 

>weitere Aktuelle Meldungen<