Spielerisch mit Baderegeln und Verhalten im Wasser vertraut gemacht

 

Hagen. Auf spielerische Art und Weise sind 14 Kinder des Heilpädagogischen Kindergartens Hagen jetzt auf Gefahren am und im Wasser aufmerksam gemacht worden.

 

Unter dem Motto „Wir machen wasserfest“ haben die DLRG sowie Nivea einen Tag lang gestaltet, bei dem die Vorschulkinder auf altersgerechte Art und Weise die Baderegeln und das richtige Verhalten im Wasser und in der Sonne gelernt haben. Begleitet wurde dieser besondere Tag von Bademeisterin Barbara Klappert und Katja Maikowski, die als Erzieherin in der Einrichtung der Ev. Jugendhilfe Iserlohn-Hagen arbeitet.

 

In einer Bewegungsgeschichte erlebten die Kinder hautnah den Tag eines Rettungsschwimmers. Dabei schauten alle Kinder mit Begeisterung durch ihre Ferngläser und waren so aktive kleine „Rettungsschwimmer“. Über ein Schwungtuch, das als Meer diente, wurde jeder mit der Rettungsboje von seinen Spielgefährten „gerettet“. Mit besonderem Eifer bauten die Kinder ein Riesen-Baderegel-Puzzle und entdeckten die erlernten Baderegeln dort wieder. Den Abschluss bildete das Kasperle-Stop-Spiel mit Nobby, der Robbe und Rudi, dem kleinen Rettungsschwimmer, in dem die Kinder ihr erlerntes Wissen direkt anwenden konnten.

 

Die Kinder des Heilpädagogischen Kindergartens Hagen hatten sichtlich Spaß, besonders als Robbe Nobby der Einrichtung einen Besuch abstattete.