Die 5. internationale Konferenz NVR (Non Violent Resistance) fand vom 09.05-11.05.2018 in Israel an der Universität in Tel Aviv statt
 

Haim Omer – Begründer des Konzepts der neuen Autorität – war in diesem Jahr gemeinsam mit seinem Team Gastgeber für über 300 Teilnehmer aus verschiedenen Ländern (Österreich, Schweiz, Niederlande, Belgien, Großbritannien, Israel, Frankreich, Dänemark, Schweden, Kanada, Australien und Deutschland )

Auch die  Vielfalt der vertretenden Länder beweist , dass der Ansatz des „gewaltlosen Widerstands“ und dem damit verbundenen Konzept der „Neuen Autorität – Autorität durch Beziehung“ mittlerweile eine große Rolle in den unterschiedlichsten Psychosozialen Arbeitsfeldern in Europa und darüber hinaus  einnimmt.

Ein Schwerpunkt dieser Konferenz war die wissenschaftliche Evaluation des Konzepts. Beiträge u.a. aus Israel und Frankreich fanden eine große Beachtung. Prof. Arist von Schlippe unterstrich noch einmal  in seinem Beitrag die systemische Grundhaltung und Relevanz des Konzepts der „Neuen Autorität“

Verschiedenste Workshops zu den Themen wie z.B. Familienmedizin, Schuldistanz, Ängste, Achtsamkeit, Autorität  und Führung rundeten eine gelungene Veranstaltung ab.

Es war sehr anregend und bereichernd mit den internationalen Kolleginnen und Kollegen in Kontakt zu kommen, Erfahrungen auszutauschen und Gemeinsames wie Neues zu entdecken.
Der Geschäftsführer der Evangelischen Jugendhilfe, Reinhard Meng, war gemeinsam mit einer Delegation des Instituts für Familientherapie Weinheim  ( IFW ) angereist.
Das IFW ist ein enger Partner in der Schulung  unserer Mitarbeiter der Evangelischen Jugendhilfe.

Die EJH hat in den Jahren seit 2012 schon mehr als 80 Mitarbeiter ausgebildet (s.weitere Informationen auf unserer Homepage)

 

 

Auf dem Foto sind zu sehen, von rechts nach links:

Barbara Oleffs; Claudia Terrahe-Hecking; Haim Omer; Dennis Haase; Reinhard Meng

 >weitere Aktuelle Meldungen<