WP-Weihnachtsaktion: 58.002,97 Euro für Kinderschutzambulanz

 

Hagen. Mit diesem tollen Ergebnis haben wir nicht gerechnet. Mit dem Geld können wir tatsächlich eine neue Stelle für den Bereich Traumaberatung schaffen“, strahlen Angelika Hamann und Heide Alscher von der Kinderschutzambulanz Hagen, einer Einrichtung der Evangelischen Jugendhilfe Iserlohn-Hagen.

Die Weihnachtsaktion der Westfalenpost Hagen hat die stolze Spendensumme von 58.002,97 Euro eingebracht. WP-Redakteurin Yvonne Hinz überreichte den symbolischen Scheck jetzt an das Team der Kinderschutzambulanz. Die Summe kam durch Spenden von Privat- und Geschäftsleuten sowie der Ruberg-Stiftung (15.000 Euro) zusammen. Die Benefizaktion der WP spielte 15.845 Euro ein. „Allen Spendern möchten wir sehr herzlich danken. Wir sind sehr froh dadurch das Angebot der Kinderschutzambulanz kurzfristig ausbauen zu können“, sagt Angelika Hamann.

 

WP-Redakteurin Yvonne Hinz (Mitte) überreichte den symbolischen Spenden-Scheck an Angelika Hamann (links) und Heide Alscher.