Fortbildungsreihe "Gesunde Ernährung"

 

In der Fortbildungsreihe „ Gesunde Ernährung „ ging es im zweiten Teil für die Hauswirtschaftskräfte um die Nahrung für Nerven und Seele. Die Begrüßung am 22.09.2018 wurde begleitet durch kraftspendende Snacks – vorbereitet von der Dozentin Marion Döneke:

Walnußbrot mit den Nerven- und Gemütsvitaminen aus dem B-Komplex. Dips aus Roter Beete mit vielen Antioxidantien gegen die freien Radikalen und Ziegenfrischkäse mit gutem Gehalt an mehrfach ungesättigten Fettsäuren und Eisen.

 

So gestärkt an Leib und Seele konnten die Teilnehmer sich im Vortrag von Frau Schmorenz-Gramer über die Wirkung von z.B.Omega-Fettsäuren, Vitaminen aus dem B-Komplex, Ätherischen Ölen, der Aminosäure Tryptophan… informieren. In welchen Lebensmitteln kommen diese Dinge vor und in welcher Kombination werden sie so aufgenommen, dass die größtmögliche Nutzung für unseren Körper ermöglicht wird?

Braucht es dafür Superfoods? Gibt es heimische Superfoods?

Die Dozentin gab Antworten die erstaunten.

 

Eigene Erfahrungen aller Anwesenden mit der Wirkung von Lebensmitteln wurden in den Vortrag eingebracht.

Es kam auch vor, dass eine Auffälligkeit des Körpers zum ersten Mal mit einem Lebensmittel in Verbindung gebracht wurde.

Daraus entwickelten wir die Erkenntnis, dass vielfach das Gespür für den eigenen Körper verloren gegangen ist (oder die Zeit, um zu spüren). Dies Gespür jedoch eine wichtige Voraussetzung dafür ist, sich gesund ernähren zu können.

 

Freude bei der Zubereitung und Genussfähigkeit tragen ebenso zur  Gesundheit bei!

So garten wir Rotkohl im Ofen, zauberten eine Kohlrabi-Apfel-Suppe mit Parmesanpetersilie,

kreierten eine ganz eigene Salatsoße zum Feldsalat mit Avocado und roten Linsen …..

Es war ein fröhliches Miteinander welches in dem Aufbau eines einladenden Buffets mündete.